Dr. med. Andreas Bach
Dr. med. Daniela Buck
Fachärzte für Augenheilkunde

KOMPETENZ und VERTRAUEN

Ihre Augenärzte in Schwerin

Bindehautentzündung (Konjunktivitis)


Konjunktivitis - die mit Abstand am häufigsten auftretende Augenerkrankung - bedeutet, dass die Bindehaut auf einen Entzündungsreiz mit vermehrter Blutfülle (rotes Auge) sowie mit Absonderungen von Eiweißstoffen und weißen Blutkörperchen aus den Gefäßen reagiert. Der auslösende Entzündungsreiz trifft die Bindehaut bei der eigentlichen Konjunktivitis überwiegend aus der Umwelt, aber auch Reize aus der Lederhaut, der Hornhaut, der Regenbogenhaut und aus den Lidern führen zu einer Bindehautentzündung. Nur der Augenarzt kann die vergleichsweise harmlosen Entzündungen, die sich auf die Bindehaut konzentrieren, von Rötungen der Bindehaut unterscheiden, die ein Warnzeichen für eine schwerwiegende Augenerkrankung sind.
Bindehautentzuendung
Welche Symptome können auf eine Bindehautentzündung hinweisen?
Die subjektiven Beschwerden äußern sich in Augenbrennen, Jucken, Kratzen, Fremdkörpergefühl - etwa wie Sandkörner, die bei jedem Lidschlag reiben. Oft sind morgens die Lider verklebt. Durch Schleimfäden und Sekret auf der Hornhaut kommt es gelegentlich auch zu geringfügigen Sehstörungen, die aber mit der Reinigung des Auges verschwinden. Objektive, für den Laien sichtbare Zeichen sind Schwellung der Bindehaut manchmal auch der Lider - und evtl. die wässrigen, schleimigen oder eitrigen Absonderungen, die das morgendliche Verkleben bewirken.
Das auffälligste Merkmal, die stärkere Rötung des Auges, sollte nie dazu verleiten, ausschließlich an eine Bindehautentzündung zu denken, denn das "Rote Auge" ist Warnzeichen vieler Augenerkrankungen.

Warum soll man eine Bindehautentzündung niemals selbst behandeln?
Es gibt gewichtige Gründe, bei jedem Verdacht auf Bindehautentzündung (Konjunktivitis) den Augenarzt aufzusuchen:
  • Die Beschwerden, die zu der Vermutung führen, man habe eine Bindehautentzündung, können ebenso ein äußeres Warnzeichen für eine andere schwerwiegende Augenkrankheit sein.

  • Wenn es sich wirklich "nur" um eine Bindehautentzündung handelt, muss erst einmal festgestellt werden, wodurch sie ausgelöst wurde bevor an eine Therapie zu denken ist. Denn Bindehautentzündungen können sehr viele ganz verschiedene Ursachen haben, und dementsprechend unterschiedlich sind die Behandlungsmaßnahmen.

Mehr Informationen zur Bindehautentzündung finden Sie unter den folgenden Links:

Bindehautentzündung

Bindehautentzündung (Konjunktivitis)

Seite drucken