Dr. med. Andreas Bach
Dr. med. Daniela Buck
Fachärzte für Augenheilkunde

KOMPETENZ und VERTRAUEN

Ihre Augenärzte in Schwerin


Start / Home Spezielle Diagnostik HRT OCT Pachymetrie Sehschule Ultraschalldiagnostik Operationen Team & Praxis Patient Rund um Ihre Augen Kontakt Aktuell Stellenangebote

Ultraschall in der Augenheilkunde


Ultraschall Als Ultraschall bezeichnet man Schallschwingungen mit Frequenzen, die oberhalb der menschlichen Hörgrenze (ca.20 kHz) liegen. Die in der Augenheilkunde gebräuchlichen Geräte arbeiten in der Regel mit 10 MHz, also 10 000 kHz. Dieser Frequenzbereich stellt für das Organ Auge den optimalen Kompromiss zwischen Eindringtiefe und Auflösungsvermögen dar.

Grundsätzlich ist zwischen zwei Arten von Ultraschallbildern zu unterscheiden:
Im A-Bild (A - Amplitude) erfolgt über die Laufzeit des Schallimpulses eine Längenmessung. Ein Beispiel dafür ist die Biometrie, bei der im Vorfeld einer geplanten Katarakt-Operation die Augapfellänge gemessen wird.
Im B-Bild (B - Brightness, dt. Helligkeit) wird zusätzlich zur Laufzeit auch noch die Intensität der reflektierten Schallwelle gemessen. Es entsteht so ein zweidimensionales Schnittbild der Gewebe, also des Augapfels, seiner Muskeln, des Sehnerven und der Augenhöhle.

Die Untersuchung erfolgt im Sitzen. Beim B-Bild bleibt das Auge des Patienten geschlossen, der Schallkopf wird unter Zuhilfenahme eines speziellen Gels sanft auf das geschlossene Lid gesetzt. Die Untersuchung dauert in der Regel nur wenige Minuten, ist schmerzfrei, nicht schädlich und beeinträchtigt auch nicht die Fahrtauglichkeit.

Die Ultraschalluntersuchung ist eine wertvolle Untersuchungsmethode unter anderem bei folgenden Erkrankungen: Endokrine Orbitopathie, Exophthalmus, Aderhauttumor, Glaskörpereinblutung, Netzhautablösung, Schwellung des Sehnervenkopfes.

Dabei liefert das Ultraschallgerät auch dann Bilder, wenn der Einblick in das Auge zum Beispiel durch eine Einblutung oder eine ausgeprägte Katarakt nicht mehr möglich ist. Eine Krankenhauseinweisung oder eine belastende Röntgendarstellung lassen sich so manchmal vermeiden.

Die Ultraschalldiagnostik gehört zur Facharztausbildung des Augenarztes und wird durch mehrstündige Kurse und praktische Erfahrung erlernt. Beide Ärzte Ihrer Augenarztpraxis verfügen zusätzlich über die von der Ärztekammer des Landes Mecklenburg-Vorpommern erteilte „Fachkunde Ultraschalldiagnostik“.

Seite drucken Seite drucken

Sie haben Fragen?


Bitte rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

Telefon: 0385 561775
E-Mail: praxis@egua.de