Dr. med. Andreas Bach
Dr. med. Daniela Buck
Fachärzte für Augenheilkunde

KOMPETENZ und VERTRAUEN

Ihre Augenärzte in Schwerin


Start / Home Spezielle Diagnostik Operationen Multifokallinse Katarakt (Grauer Star) Netzhaut-Operationen Lasertherapie OP-Team Team & Praxis Patient Rund um Ihre Augen Kontakt Aktuell Stellenangebote

Katarakt (Grauer Star)


Sie haben in unserer Praxis die Möglichkeit, sich ambulant am Grauen Star operieren zu lassen. Nachfolgend habe ich in Kurzform einige Informationen rund um den Grauen Star zusammengestellt. Einzelheiten bespreche ich nach einer Voruntersuchung mit jedem Patienten aber individuell.

Was ist ein Grauer Star?
Als Grauen Star bezeichnet man die Trübung der Augenlinse. Die Trübung der Augenlinse ist eine normale Alterserscheinung, Ähnlich der Alterung der Haut. Im Laufe unseres Lebens nimmt die Trübung der Linse langsam aber stetig zu. Die Trübungen führen zu Blendungsempfindlichkeit und Verlust von Sehschärfe, die auch durch eine neue Brille nicht mehr zu korrigieren sind. Frühe Formen der Linsentrübungen kann nur der Augenarzt unter dem Mikroskop erkennen. Sehr späte Formen des Grauen Stares sind schon mit bloßem Auge an der grau-weißen "Pupille" (Linse) zu erkennen.

Kunstlinse Kann mir geholfen werden?
Ja. Die getrübte Augenlinse kann durch eine Operation aus dem Auge entfernt und durch eine Kunstlinse ersetzt werden. Die Operation des Grauen Stares ist die weltweit am häufigsten durchgeführte Operation überhaupt. In Deutschland werden jährlich circa 500.000 Operationen durchgeführt.

Wie erfolgt die Operation?
Die Operation der getrübten Augenlinse kann in nahezu allen Fällen in örtlicher Betäubung erfolgen. In den meisten Fällen kann die Operation ambulant durchgeführt werden. Die getrübte Linse wird im Auge mittels Ultraschall zerkleinert und dann abgesaugt. Anschließend wird an die Stelle der alten Linse eine neue Kunstlinse "eingepflanzt". Die Operation dauert in der Regel nicht länger als 15 Minuten.

Ist die Operation gefährlich ?
Die Operation des Grauen Stares zählt zu den sichersten Operationen. Dies ist in der großen Erfahrung mit dieser Operation aufgrund der hohen Stückzahlen begründet. Wie bei jeder Operation besteht aber ein Restrisiko einer Blutung oder Entzündung usw. Das Risiko eines dauerhaften Sehverlustes ist extrem selten und nur bei einer unglücklichen Verkettung mehrerer Umstände möglich.

Wikipedia Katarakt (Grauer Star)


Seite drucken Seite drucken

Sie haben Fragen?


Bitte rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

Telefon: 0385 561775
E-Mail: praxis@egua.de